Suche

Mobiles UVC-Gerät Soluva im neuen UVIS Online-Shop erhältlich

Aktualisiert: Okt 15

Licht gegen Keime – so einfach und schnell kann wirksame Oberflächendesinfektion sein.


Dass UVC-Strahlung tödlich auf alle Arten von Keimen wirkt, ist nicht neu. Seit Jahrzehnten wird das hoch energetische Licht von der Industrie oder auch in der Medizin zur effizienten Desinfektion von Oberflächen, Luft und Wasser genutzt. In der Lebensmittelindustrie werden so Verpackungen vor der Befüllung mit Lebensmitteln keimfrei gemacht und auch in der Gesundheitsbranche kommt UVC-Licht bei der Sterilisation von medizinischem Equipment und Instrumenten zum Einsatz. Warum geht das nicht auch in anderen Bereichen?


Es geht, aber bisher nur in fest installierten Geräten, wie Lüftungsanlagen oder Desinfektionsgeräten, die über einen längeren Zeitraum beispielsweise einen Operationssaal entkeimen. Herkömmliche Oberflächen in öffentlichen Bereichen, wie Büros, Restaurants oder Arztpraxen konnten mit Hilfe von UVC-Strahlung bisher nicht desinfiziert werden. Das ist nun anders. Mit dem neuen UVC-Gerät „Soluva Zone H“ macht UVIS die mobile Oberflächendesinfektion für sämtliche Branchen universell anwendbar – auf Knopfdruck, ohne Chemie, ohne Kabel.


Soluva nutzt UVC-Strahlung, um in Sekunden die mit UVC-Licht bestrahlten Oberflächen bis zu 99,9999 Prozent[1] von sämtlichen Keimen, wie Bakterien und Viren, auch vom Coronavirus, zu befreien.

Desinfektion mit UVC-Licht

Die Desinfektion mit UVC-Licht wirkt antimikrobiell, das heißt antibakteriell und antiviral, gegen alle Arten von Keimen, wie Hefepilze, Schimmel, Bakterien und Viren – auch das Norovirus und das Coronavirus. Die UVC-Strahlung wird durch die Lampe des Gerätes künstlich erzeugt und auf die Zieloberflächen gestrahlt. Die DNA bzw. RNA der Keime wird durch die UVC-Strahlung vollständig inaktiviert. Sie sind dadurch unschädlich. Mit der Kraft des Lichts wird eine Desinfektion von bis zu 99,9999 Prozent innerhalb von Sekunden erzielt.


Universell einsetzbar

Soluva ist in vielen, unterschiedlichen Bereichen einsetzbar. Überall, wo viele Menschen Oberflächen berühren und man mit herkömmlichen Desinfektionsmitteln an die Grenzen stößt, ist die Desinfektion mit UVC-Licht die beste Alternative. Das können beispielsweise Coworking Spaces und Arztpraxen, Hotelzimmer und Restaurants, Einzelhandelsgeschäfte und Fitnessstudios oder auch Museen, Galerien und Theater sein.


Auch Oberflächen, die bisher für eine herkömmliche Desinfektion nicht in Frage kamen, können mit UVC-Strahlung desinfiziert werden – trocken, ohne Chemikalien und nachhaltig. Elektronische Geräte, wie Tastaturen, oder natürliche Materialien, wie Leder oder Holz, die nicht mit flüssigem Desinfektionsmittel in Berührung kommen sollten, können so ebenfalls desinfiziert werden.


Nachhaltig

Durch die Desinfektion mit UVC-Strahlung können nicht nur alle Oberflächen desinfiziert werden, die dafür bisher nicht in Frage kamen, sondern gleichzeitig wird auch die Umwelt geschont. Der Einsatz von flüssigen, chemischen Desinfektionsmittelen oder Wischtüchern wie auch erhebliche Kosten können so deutlich verringert werden.


Geballte UVC-Power gegen Keime

LICHT GEGEN KEIME – unter diesem Motto ist UVIS mit dem deutschen Hersteller Heraeus eine Kooperation eingegangen. Im Rahmen der Zusammenarbeit sind spezielle UVIS-Sets entstanden, die den regelmäßigen Einsatz von "Soluva® Zone H“ durch abgestimmtes Zubehör, wie einem Transportkoffer oder einem Zusatzakku, für Nutzer erleichtern und noch effizienter gestalten.


Dies UVIS-Sets können exklusiv im brandneuen Soluva-Onlineshop bezogen werden, inklusive des gewohnten UVIS-Kundenservice und selbstverständlich zu attraktiven Preisen, genau wie beim Hersteller. Zusätzlich bietet UVIS maßgefertigte Kommunikationskonzepte an, um den Einsatz von Soluva zu bewerben.


Besuchen Sie lichtgegenkeime.de, um sich ein Soluva UVC-Gerät zu sichern.


Veröffentlicht am: 14. Juli 2021


[1] Universitätsklinikum Tübingen belegt 6-log Inaktivierung von Coronaviren

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen